Einspeisemanagement

Bedingt durch die Energiewende wird das Thema „Einspeisung“ durch den Gesetzgeber ständig weiter ausgebaut und ist häufigen Änderungen und Anpassungen unterworfen.

Dies führt zu steigenden Anforderungen an die mit der Einspeisung verbundenen Geschäftsprozesse, insbesondere im Bereich Abrechnung, ÜNB-Reporting und Marktkommunikation. Aufgrund der Komplexität ist die Abbildung dieser Anforderungen im SAP IS-U Standard sehr umfangreich. Gerade an das Stammdatenmodell und die Tarifierung werden hier sehr hohe Abbildungsanforderungen gestellt.

Sie wollen mehr wissen?

Elke Bevers
Bereichsleiterin
Tel: +49 (5241) 9463-52
Fax +49 (5241) 9463-55
E-Mail senden

Einspeiselösung

aov hat sich bereits im Jahr 2013 entschlossen, dem Aufruf der SAP zu folgen und zusammen mit anderen Versorgungsunternehmen an der Erstellung einer Spezifikation und anschließenden Mitarbeit im Realisierungsprojekt zu beteiligen. Die Zielsetzung war eine, auch für kleinere und mittelständische Versorgungsunternehmen geeignete, Lösung zu definieren.

Parallel prüfte aov andere am Markt verfügbare Einspeiselösungen anderer Anbieter und bewertete diese mit den Lösungen SAP EEG-Billing (Abrechnung von Einspeiseanlagen) und IDEX-GENF (Einspeise-Wechselprozesse). Der Vorteil der SAP Lösung EEG-Billing ist unter anderem, dass sie vollständig in die bestehende Stammdaten- und Prozesslandschaft des SAP IS-U integriert ist.

Bei der Komponente IDEX-GENF handelt es sich um ein AddOn zum IDEX-GE (Lieferantenwechselprozesse). Zur Abwicklung der Marktkommunikation für Einspeisestellen werden die im Netzmandanten bereits implementierten Lieferantenwechselprozesse genutzt und nur die produktspezifischen Ausprägungen wie Tranchenverwaltung, Kapazitäts- und Fristenprüfungen ergänzt. Am Ende des Entscheidungsprozesses waren sich alle Projektbeteiligten einig, dass nur die integrierten SAP Einspeiselösungen sowohl den fachlichen Anforderungen als auch unternehmerischen Gesichtspunkten, wie Zukunftssicherheit und Investitionsschutz, Rechnung tragen.

Es wurde die Entscheidung getroffen, das POETA® Template um das Produkt aESPE zu erweitern, das auf den SAP Lösungen EEG-Billing und IDEX-GENF basiert.

Das Produkt aESPEhat für die Kunden vor allem den Mehrwert, dass die Stammdaten und Prozesse rund um die Einspeisung im Netzmandanten zentral in einem System vorgehalten und abgewickelt werden. Außerdem kann der Kunde in den Bereichen EDM, Abrechnung und der ÜNB-Meldung mit identischen Einspeisemengen arbeiten.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass auch die „Marktprozesse für Einspeisestellen“ und die Kommunikation mit dem HKN-R mit diesen Einspeisestammdaten arbeiten. Änderungen in der Abrechnung, die aus den Wechselprozessen resultieren, können im SAP IS-U abgewickelt und abrechnungs- und bilanzierungsrelevant abgebildet werden.

Dies führt zu einer erheblichen Vereinfachung der Prozessabwicklung, einer Reduzierung möglicher Prozessfehler und zu einer signifikanten Vereinfachung des Prozesshandlings.

Zum Seitenanfang